8 C
Aachen
Mi. 21 Feb. 2024
StartEuskirchen„Zwischen Himmel un Ääd“

„Zwischen Himmel un Ääd“

Nach der Sommerpause startet die Galerie im Rathaus mit einer Ausstellung mit Werken von Ela Rübenach – Die Vernissage findet am Freitag, 18. August, um 19 Uhr im Rathaus statt

Mechernich – Ela Rübenach ist in Mechernich keine Unbekannte. Nicht zuletzt deshalb, weil sie mit den von ihr gestalteten Flutengeln Spenden für die Mechernich-Stiftung und damit für Menschen gesammelt hat, die von der Flut betroffen waren. Einer dieser Flutengel steht inzwischen auch im Mechernicher Ratssaal.

Mit der Ausstellung „Zwischen Himmel un Ääd“ werden weitere Werke der Künstlerin ins Erdgeschoss des Rathauses einziehen – zumindest auf Zeit. Die Vernissage findet am Freitag, 18. August, um 19 Uhr statt. Zur Begrüßung spricht Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick. Kurator Franz Kruse wird anschließend in die Ausstellung einführen. Das musikalische Begleitprogramm gestalten Uli van Staa & Friends.

Ela Rübenach wurde 1967 in Mechernich geboren und lebt in Flamersheim. Nach jahrelanger Tätigkeit als Beamtin im öffentlichen Dienst absolvierte sie als Spätberufene der Kunst Weiterbildungen in Malerei, plastischer Gestaltung und künstlerischer Betongestaltung.

2000 ging sie nach Berlin und gründete dort eine Familie. 2009 folgte der Abschluss einer Ausbildung zur Kunst- und Kreativitätstherapeutin.

Kurse und Workshops

2011 zog sie wieder in die Heimat zurück und ist seitdem mit der Leitung von Kursen und Künstlergruppen vertraut und präsentiert regelmäßig ihre Werke in Ausstellungen. Seit 2018 ist sie als Dozentin für die Firma Boesner (Groß und Einzelhandel für Künstlerbedarf) und Artistravel in ganz Deutschland unterwegs. Dort lehrt sie verschiedene Techniken wie Resin Kunst, Acryl Pouring sowie die plastische Gestaltung mit Beton. 2019 produzierte sie ein Buch den Christophorus Verlag mit dem Titel „Pouring – Meisterwerke in Acryl“, 2021 folgte eine erste Dozententätigkeit in Italien.

Ihre große Leidenschaft sind originelle Kunstaktionen für den guten Zweck. Dazu zählen eben auch die Flutengel, über die Ela Rübenach selbst gesagt hat: „Jeder Flutstein trägt die Erinnerung an ein bis dato unvorstellbareres Ereignis in sich. Er ist etwas Besonderes, ein historisches Zeitzeugnis… Die Engel darauf sollen Kraft geben beim Loslassen und Mut machen, nicht aufzugeben. Er soll Hoffnung geben beim Blick in die Zukunft.“

Auf der Internetseite www.musenspiel.de sind weitere Infos zur Künstlerin zu finden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Weitere Beiträge

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner