3.9 C
Aachen
Mi. 24 Apr. 2024
StartEuskirchenButler James bringt Benimm bei

Butler James bringt Benimm bei

Ins Eifeler Platt übertragene und zum Brüllen komische Komödie kommt beim traditionellen Bergbuirer Barbaratheater am 1., 2. und 3. Dezember zur Aufführung – Kartenvorverkauf ab 5. November, 15 Uhr, diesmal auch online möglich: www.vb-bergbuir.de

Mechernich-Bergbuir – Beim traditionellen Barbaratheater des Theatervereins „De Hommele“ Bergbuir kommt diesen Dezember der Dreiakter „Butler heißen immer James“ zur Aufführung. Und zwar am Freitag, 1., Samstag, 2., und Sonntag, 3. Dezember. Die langjährige Regisseurin Rita Gransow hat die Komödie aus der Feder von Bernd Kietzke ins Eifeler Platt transkribiert.

Das teilte Schriftführer Christian Meyer vom Bergbuirer Vereinsbund der Presse mit. Der telefonische Kartenverkauf für alle drei Vorstellungen beginnt am Sonntag, 15. November, um 15 Uhr. Je nach Verfügbarkeit können aber auch noch bis Donnerstag, 30. November, Karten bezogen werden: Meyer.Christian@web.de Tel. (0 24 43) 48 858.

Auf den Plakaten ist außerdem ein QR-Code abgedruckt, über den man auf eine Online-Plattform zur Kartenbestellung gelangen soll. Dort soll man ebenfalls über die Homepage www.vb-bergbuir.de hingelangen. Christian Meyer: „Gekaufte Tickets können dann digital auf dem Handy gespeichert oder ausgedruckt zum Einlass vorgezeigt werden. Alle gängigen Online-Zahlungsmöglichkeiten sollten zur Verfügung stehen.“

Dreimal 160 Tickets a 10 Euro

Der Eintrittspreis beträgt im Vorverkauf und an den Tageskassen zehn Euro. Die drei Aufführungen finden am Freitag, 1. Dezember, um 19.30 Uhr, am Samstag, 2. Dezember, um 20 Uhr und am Sonntag, 3. Dezember um 15 Uhr statt. Pro Vorstellung stehen 160 Tickets zur Verfügung. Während der Pausen in der Samstagsvorstellung unterhält der Musikverein Bleibuir im Bergbuirer „Komödienstadl“.

Zum Inhalt: Das junge Ehepaar Brummer hat den Jackpot im Lotto geknackt. Mit dem unerwarteten Reichtum sind beide überfordert. Die liebe Verwandtschaft weiß Rat, wie man das Geld anlegen oder ganz einfach verprassen könnte.

Auch eine dubiose Maklerin bietet ihre Dienste an. Sie dreht den beiden Millionären ein Haus an, dessen Dienerschaft die Käufer mit übernehmen müssen, darunter auch den Titelhelden „James“, den Butler. Er bringt den jungen Leuten bei, wie sich die Reichen und Schönen benehmen. Zum Brüllen komisch…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Weitere Beiträge

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner