8 C
Aachen
Mi. 21 Feb. 2024
StartHeinsbergWie mobil ist Geilenkirchen?

Wie mobil ist Geilenkirchen?

Haushaltsbefragung zum Mobilitätsverhalten in der Stadt Geilenkirchen

Fahren die Bürgerinnen und Bürger Geilenkirchens mit dem Auto zum Einkaufen oder gehen sie lieber zu Fuß? Benutzen sie den öffentlichen Nahverkehr auf dem Weg zur Arbeit oder fahren sie bevorzugt mit dem Fahrrad? Aktuelle Informationen darüber, welche Personengruppen täglich welches Verkehrsmittel aus welchem Grund benutzen, liegen der Stadt nicht vor.

Aktuelle Kenntnisse über das Mobilitätsverhalten der Bürgerinnen und Bürger sind jedoch eine wichtige Grundlage für die Entwicklung und Überprüfung nachhaltiger Verkehrs- und Mobilitätskonzepte. Deshalb möchte die Stadt Geilenkirchen ihre Bürgerinnen und Bürger nun um Auskunft darüber bitten, welche Wege sie mit welchem Verkehrsmittel zurücklegen.

In der ersten Augustwoche 2023 erhalten rund 4.000 zufällig ausgewählte Haushalte die Befragungsunterlagen. Das Ausfüllen des Fragebogens und damit die Teilnahme an der Befragung sind selbstverständlich freiwillig und anonym. Wahlweise können die Bürgerinnen und Bürger schriftlich-postalisch, online oder telefonisch teilnehmen. Für die Befragten entstehen keine Kosten! Die Stadt erhofft sich eine hohe Teilnahmebereitschaft, um repräsentative Ergebnisse zu erzielen.

In den Fragebögen werden Standardfragen zum Verkehrsverhalten an bestimmten Stichtagen gestellt, wie sie bundesweit von renommierten Institutionen verwendet werden. Das ermöglicht den Vergleich mit anderen Städten und sichert die Vergleichbarkeit mit überregionalen statistischen Erhebungen, wie beispielsweise der bundesweiten Befragung Mobilität in Deutschland (MiD), welche vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) durchgeführt wird.

Neben den Standardfragen werden abschließend Aussagen zur künftigen Ausrichtung der Mobilität gestellt. Anhand von drei Aussagen pro Themenblock kann pro Person einer dieser Aussagen zugestimmt werden. Hinter jeder Aussage verbirgt sich eine Entwicklungstendenz hinsichtlich des künftigen Mobilitätsangebotes in der Stadt Geilenkirchen. Somit wird bereits frühzeitig im Bearbeitungsprozess die verkehrliche Ausrichtung der Stadt für die kommenden 10-15 Jahre aus der Bevölkerung „abgeklopft“.

Durchgeführt und ausgewertet wird die Befragung von der Planungsgesellschaft büro stadtVerkehr aus Hilden. Nach Auswertung der zurück gesendeten Fragebögen werden voraussichtlich Ende des Jahres 2023 erste Ergebnisse der Befragung vorliegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Weitere Beiträge

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner