6 C
Aachen
Mo. 30 Jan. 2023
StartEuregioAn Führerscheinumtausch denken

An Führerscheinumtausch denken

Für die Jahrgänge 1959 bis 1964 läuft die Frist für den Pflichtumtausch für Papierführerscheine am 19. Januar ab

Wer zwischen 1959 und 1964 geboren wurde und noch einen alten Papierführerschein hat, muss diesen bis zum 19. Januar 2023 umtauschen. Der Umtausch ist Pflicht: Wer die Frist verstreichen lässt und weiter mit seinem alten Pkw- oder Motorrad-Führerschein fährt, riskiert ein Verwarnungsgeld. Zusätzlich kann es im Ausland zu Problemen kommen, wenn man weiter mit einem Papierführerschein unterwegs ist. Beim Straßenverkehrsamt der StädteRegion Aachen können diejenigen, die mit dem Pflichtumtausch an der Reihe sind, ihren Antrag online, per Post oder persönlich stellen. Eine Prüfung oder ein Sehtest müssen nicht absolviert werden. Alle Informationen sind unter www.staedteregion-aachen.de/umtausch-fuehrerschein zu finden.

Das Straßenverkehrsamt der StädteRegion Aachen bietet mehrere Möglichkeiten an, den Pflichtumtausch des Führerscheins schnell und unkompliziert abzuwickeln:

Pflichtumtausch online beantragen: Dazu muss man einen Online-Antrag ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben. Der Ausdruck muss zusammen mit einem aktuellen biometrischen Lichtbild eingescannt und hochgeladen werden. Benötigt werden also ein Drucker und ein Scanner. Sobald der neue Kartenführerschein eingetroffen ist, wird man benachrichtigt. Er muss persönlich abgeholt werden, damit der alte entwertet werden kann. Der Termin dazu kann online oder telefonisch vereinbart werden. Dienstags von 07:30 bis 11:00 Uhr kann der neue Führerschein ohne Terminvereinbarung abgeholt werden. Dann ist allerdings mit Wartezeiten zu rechnen.

Pflichtumtausch auf dem Postweg beantragen: Der Antrag steht auf der Webseite des Straßenverkehrsamtes zur Verfügung. Diesen ausdrucken, ausfüllen und unterschreiben. Aktuelles biometrisches Lichtbild beilegen und per Post ans Straßenverkehrsamt schicken oder dort einwerfen. Sobald der neue Führerschein eingetroffen ist, wird man benachrichtigt. Er muss persönlich abgeholt werden, damit der alte entwertet werden kann. Der Termin dazu kann online oder telefonisch vereinbart werden. Ohne Terminvereinbarung kann der Führerschein dienstags von 07:30 bis 11:00 Uhr abgeholt werden. Dann kann es allerdings zu Wartezeiten kommen.

Persönlicher Antrag am Sonderschalter: Ausschließlich für die vom Pflichtumtausch betroffenen Geburtsjahrgänge (1953 bis 1964) steht dienstags von 7:30 bis 11:00 Uhr ein Sonderschalter in der Eingangshalle des Straßenverkehrsamtes zur Verfügung. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Es kann hier allerdings zu Wartezeiten kommen. Mitzubringen sind ein aktuelles biometrisches Lichtbild, ein gültiges Ausweisdokument und der alte Führerschein. Der neue Kartenführerschein kann dann gegen eine Gebühr von 4,90 Euro im Direktversand von der Bundesdruckerei zugesandt werden. Ab dem 19. Januar können auch Personen aus den Geburtsjahrgängen 1965 bis 1970 den Sonderschalter nutzen.

Die Bearbeitungszeit einschließlich der Herstellung bei der Bundesdruckerei beträgt derzeit etwa acht Wochen. Der neue Führerschein ist für 15 Jahre gültig. Die Kosten betragen 25,30 Euro, dazu kommen ggf. Portokosten. Eine Terminbuchung im Straßenverkehrsamt der StädteRegion Aachen ist online unter www.staedteregion-aachen.de/termin oder telefonisch unter 02405/5198-6500 möglich.

Hintergrund

Der Führerschein soll bis 2033 in der EU ein einheitliches und fälschungssicheres Format bekommen. Um alle Dokumente auf das Karten-Format zu bringen, müssen insgesamt rund 43 Millionen Dokumente umgetauscht werden. Das passiert staffelweise über Jahre zu bestimmten Fristen.

Die Geburtsjahrgänge 1953 bis 1958 waren aufgefordert, ihren Führerschein bis zum 19. Juli 2022 in einen Kartenführerschein umzutauschen. Die nächste Frist für den Führerscheinumtausch der Jahrgänge 1959 bis 1964 endet am 19. Januar 2023. Bis zum 19. Januar 2024 sind dann alle aus den Jahrgängen 1965 bis 1970 zum Umtausch aufgefordert. Wer bereits einen EU-Kartenführerschein hat, hat noch bis mindestens 2026 Zeit.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Weitere Beiträge

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner