7 C
Aachen
Fr. 23 Feb. 2024
StartDürenHilfe für Obdachlose und Suchtkranke

Hilfe für Obdachlose und Suchtkranke

Schlafsäcke, Handschuhe und heiße Getränke für obdachlose Menschen und Suchtkranke in Düren

Düren. Die aktuell sehr kalten Temperaturen stellen viele obdachlose und suchtkranke
Menschen in Düren vor besondere Herausforderungen. Deswegen verteilen die
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialamtes der Stadt Düren aktuell wieder verstärkt
unter anderem Schlafsäcke, Decken, Handschuhe und Mützen sowie heiße Getränke an den
bekannten Treffpunkten.
„Besonders nachts kann es für obdachlose und suchtkranke Menschen bei diesen
Temperaturen sehr gefährlich werden. Viele von ihnen scheuen sich davor, Behörden und
Einrichtungen um Hilfe zu bitten“, erklärt Justin Malmen vom Sozialamt. „Mit den Mitteln
aus unserem Winterpaket Obdach können wir ihnen dabei helfen, sich etwas besser vor der
Kälte zu schützen.“
Neben den Verteilaktionen beinhaltet das „Winterpaket Obdach“ in diesem Jahr erstmals die
Ausgabe von so genannten Iglous – Temperaturzelte aus Schaumstoff, die Obdachlosen als
warmer und wasserdichter mobiler Schlafplatz dienen können. „Die Iglous werden sehr gut
angenommen“, berichtet Dario Quintela, ebenfalls vom Sozialamt. „Die Nachfrage ist groß
und die Zelte bieten wirklich einen guten Schutz vor der Kälte.“
Auch wenn es in den kommenden Nächten nicht mehr ganz so kalt werden soll, sind auch für die kommenden Tage und Wochen mehrmals wöchentlich weitere Verteilaktionen des
Sozialamtes geplant. Darüber hinaus ruft die Stadt Düren alle Dürenerinnen und Dürener dazu auf, genau hinzusehen: „Wenn Ihnen im Stadtgebiet Menschen auffallen, die aufgrund
von Minustemperaturen bereits Erfrierungserscheinungen oder ähnliches haben, dann
benachrichtigen Sie bitte unbedingt den Rettungsdienst“, appelliert die Leiterin des
Sozialamtes, Britta Hourtz. „Und zögern sie auch nicht, sich an unsere Streetworkerinnen
und Streetworker zu wenden, wenn ihnen Menschen auffallen, die augenscheinlich den
Eindruck machen, dass sie Unterstützung benötigen.“
Die Streetworker der Stadt Düren sind telefonisch unter 02421 25-2710 oder per E-Mail an
obdach@dueren.de zu erreichen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Weitere Beiträge

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner