5.2 C
Aachen
Mi. 24 Apr. 2024
StartAachenVortrag von Gabi Ngcobo im Ludwig Forum

Vortrag von Gabi Ngcobo im Ludwig Forum

Vortrag im Ludwig Forum Aachen

Itinerant Afro-Diasporic Spiritual Technologies

Vortrag von Gabi Ngcobo

anlässlich der Finissage von Belkis Ayón Ya Estamos Aquí

12.03.2023, 15.00 Uhr

Der Vortrag findet in englischer Sprache statt.

Die international renommierten Künstlerin und Kuratorin Gabi Ngcobo wird zur Finissage der Ausstellung Ya Estamos Aquí von Belkis Ayón einen Vortrag halten. Als Kuratorin der 10. Berlin Biennale We Don’t Need Another Hero im Jahr 2018, zeigte Ngcobo unter anderem Werke von Belkis Ayón, wie die Consecration-Trilogie von 1991 und die Serie kleinerer runder Drucke von 1998, die derzeit auch im Ludwig Forum Aachen zu sehen sind. Ngcobos kuratorische Arbeit fokussiert sich auf Postkolonialismus und die Aufarbeitung von Geschichte und Erinnerung im Rahmen von Kooperations- und Bildungsprojekten weltweit. In ihrem Vortrag wird sie aufzeigen, wie sich afrodiasporische Glaubenssysteme durch Visualität, Klänge, Nahrung und Bewegungen wandeln.

Gabi Ngcobo ist Künstlerin, Dozentin und kuratorische Leiterin des Javett Art Centre an der Universität von Pretoria (Javett-UP). Seit den frühen 2000er Jahren ist Ngcobo in Südafrika und international mit künstlerischen, kuratorischen und pädagogischen Projekten beschäftigt. Im Jahr 2018 kuratierte Ngcobo die 10. Berlin Biennale und war eine der Ko-Kuratoren der 32. Sao Paulo Biennale mit dem Titel Incerteza Viva (2016). Sie ist Gründungsmitglied der in Johannesburg ansässigen kollaborativen Plattformen NGO – Nothing Gets Organised (seit 2016) und dem Center for Historical Reenactments (2010-14). Ngcobos Schriften wurden in verschiedenen Publikationen veröffentlicht, darunter Shooting Down Babylon: The Tracey Rose Retrospective im Zeitz MoCCA, Cape Town (2022), Uneven Bodies, Govett-Brewster Art Gallery, Aotearoa New Zealand (2021), The Stronger We Become, Katalog des Südafrika-Pavilion, Venice Biennale (2019), We Are Many: Art, the Political and Multiple Truths und Texte zur Kunst (2017).

Service

Ludwig Forum für Internationale Kunst

Jülicher Str. 97-109, 52070 Aachen

Tel.: +49 241 1807-104

Fax: +49 241 1807-101

info@ludwigforum.de

www.ludwigforum.de

Das Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen ist eine spartenübergreifende, zeitgenössische Kunstinstitution. Sie basiert auf der Sammlung von Peter und Irene Ludwig mit Schlüsselwerken der Pop Art, des Fotorealismus und der europäischen Kunst seit den1960er-Jahren bis heute. Sie ist Ausgangspunkt für ein attraktives und facettenreiches Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm.

Öffnungszeiten

Di bis So 10:00 bis 17:00 Uhr, Do 10:00 bis 20:00 Uhr

An Feiertagen 10:00 bis 17:00 Uhr

Bibliothek

Di bis Fr 13:00 bis 17:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Eintritt

6 € I ermäßigt* 3 €

*Ermäßigungen für Studierende, Auszubildende, Menschen mit Behinderungen, Arbeitslose, Ehrenamtspassinhaber*innen, Mitglieder der Aachener Museumsvereine

Gruppen ab 10 Personen: 3 € p.P.

Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 21 Jahre sowie Begleitpersonen von Menschen mit Behinderung (B oder H)

Six for Six

Mit der Museumscard „Six for Six“ können Sie die fünf städtischen Museen Ludwig Forum Aachen, Suermondt-Ludwig-Museum, Couven-Museum, Centre Charlemagne, Internationales Zeitungsmuseum plus Rathaus besuchen. Das Ticket ist sechs Monate lang gültig und kostet 14, ermäßigt 10 €. Es ist in allen Aachener Museen erhältlich, ebenso telefonisch bestellbar unter +49 241 432-4922, -4923 oder -4925, sowie per E-Mail via kulturservice@mail.aachen.de

Auf-ins-Museum

Kombi-Ticket für 26 Museen in der Euregio Maas-Rhein für 25 €

Mehr Infos unter www. aufinsmuseum.eu

Museumsdienst Aachen

Tel.: +49 241 432-4998, museumsdienst@mail.aachen.de

Servicezeiten:

Di, Do, Fr 09:00 – 14:00 Uhr, Mi 09:00 – 12:00 Uhr + 14:00 – 17:00 Uhr

Barrierefreiheit

Über den Parkplatz und Haupteingang erreichen Sie barrierefrei alle Ausstellungsräume, die Bibliothek und die Werkstatt. Weiterhin verfügt das Ludwig Forum über zwei Fahrstühle und ein WC für Menschen mit Behinderung. Auf Anfrage werden zu allen Ausstellungen Themenführungen in Gebärdensprache angeboten. Darüber hinaus begleiten erfahrene Museumspädagog*innen Menschen mit Handicap bei einem individuellen Workshop.

Verkehrsanbindung

Bus: Haltestellen Blücherplatz, Ludwig Forum: Linien ab Aachen Hbf 11, 21, 31

Mit dem PKW:

– Aus Richtung Düsseldorf/Köln/Lüttich ab Aachener Kreuz A544 bis Europaplatz;

folgen Sie ab Europaplatz der Beschilderung „Ludwig Forum“

– Aus Richtung Maastricht/Antwerpen A4 bis Abfahrt Würselen, Krefelder Straße in Richtung Zentrum, danach der Beschilderung „Ludwig Forum“ folgen.

Das Ludwig Forum Aachen verfügt über einen Besucherparkplatz, Zufahrt über Lombardenstraße 4; weitere Parkmöglichkeiten befinden sich am Blücherplatz.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Weitere Beiträge

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner