13.4 C
Aachen
Sa. 18 Mai. 2024
StartAachenNachhaltige Trinkflaschen für frisches Brunnenwasser

Nachhaltige Trinkflaschen für frisches Brunnenwasser

Mit den Worten „Wasser ist ein wichtiges Lebensmittel, das alle Menschen zur Erhaltung ihrer Gesundheit brauchen“ eröffnete Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen jetzt die Trinkflaschen-Aktion der Interessengemeinschaft (IG) Hotmannspief-Viertel.

Bereits im Juli 2022 wurde der Hotmannspief-Brunnen offiziell mit dem Prädikat „Trinkwasser“ ausgezeichnet, da das Wasser des Brunnens unbedenklich zum Trinken geeignet ist. Um diese Tatsache zu würdigen, hat die IG Hotmannspief-Viertel mit Unterstützung des städtischen Fachbereichs Wirtschaft, Wissenschaft, Digitalisierung und Europa unter dem Motto „Mehr (er)Leben an der Hotmannspief 2.0“ 1.000 Glasflaschen mit Bambusdeckel angeschafft, die nun als nachhaltige „Giveaways“ passend zum Trinkwasserbrunnen von den Unternehmer*innen rund um die Hotmannspief verteilt werden.

Vernetzung vor Ort

An diesem sonnigen Vormittag waren entsprechend zahlreiche Vertreter*innen aus den städtischen Bereichen Wirtschaftsförderung, Brunnenmeisterei, Koordinationsstelle Bushof und Volkshochschule, die Hand in Hand mit der IG Hotmannspief-Viertel sowie dem Märkte und Aktionskreis City (MAC) an der Verbesserung der Verhältnisse in diesem Bereich der Innenstadt arbeiten, zur Eröffnung gekommen. Neben verschiedenen Stadtentwicklungsmaßnahmen ist die Vernetzung vor Ort und die Motivation, die aus der gegenseitigen Unterstützung erwächst, ein Erfolgsfaktor für die schrittweise Verbesserung der Aachener Innenstadt.

„Kaum jemand weiß, dass der Brunnen ein zertifizierter Trinkbrunnen ist. Mit dieser Aktion wollen wir die Bürger*innen auf das frische Trinkwasser aufmerksam machen“, unterstreicht Yvonne Lauscher, Sprecherin der IG Hotmannspief-Viertel. Die Flaschen aus Glas mit Bambusdeckel und Hotmannspief-Logo sollen das Einkaufen im Viertel noch interessanter machen und sind kostenfrei in den Geschäften rund um den Trinkbrunnen erhältlich. Als CO2-Ausgleich für die Produktion der Wasserflaschen wurden Bäume gepflanzt.

Interessengemeinschaft Hotmannspief-Viertel

Engagierte Unternehmer*innen hatten Anfang vergangenen Jahres die Interessengemeinschaft (IG) Hotmannspief-Viertel gegründet. Inzwischen sind rund 35 Unternehmer*innen in der IG aktiv und vor allem sehr kreativ, um der Hotmannspief und den anliegenden Straßen mehr Attraktivität und Aufenthaltsqualität zu verleihen. So erweitern neben dem gesunden Wasser in Trinkflaschen in den kommenden zehn Wochen kostenfreie Qigong-Kurse freitags um 16 Uhr das Angebot rund um den Brunnen. Diese Aktion wurde ebenfalls aufgrund der Zusammenarbeit der Interessengemeinschaft Hotmannspief-Viertel mit der Stadt Aachen und der Volkshochschule möglich.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Weitere Beiträge

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner