18.3 C
Aachen
Mi. 17 Jul. 2024
StartEuskirchen„Tröstebärchen“ im Hospiz

„Tröstebärchen“ im Hospiz

Euskirchener Strickkreis spendete 50 kleine Kumpel an die Bewohnerinnen und Bewohner des Mechernicher Hospizes „Stella Maris“ – Auch weitere Unterstützung zugesprochen

Mechernich/Euskirchen – „Wir haben uns im ganzen Kollegium total über diese schöne Spende gefreut. Auch bei den Bewohnerinnen und Bewohnern wurde diese klasse Idee gut angenommen“, freut sich Verena Izzo, Pflegedienstleiterin im Mechernicher Hospiz Stella Maris des Sozialwerks Communio in Christo e.V.. 50 „Tröstebärchen“ hatte das Hospiz von einem kleinen Strickkreis in Euskirchen erhalten.

Eigentlich spendet dieser die kleinen Kumpel immer an das Hospiz des Euskirchener „Marien-Hospitals“. Nun hatte man aber noch andere „Empfänger“ gesucht, wie Dorothee Böhler von der Gruppe erklärte.

Über Schwester Regina-Maria vom Euskirchener „Haus Maria Rast“ kam dann der Kontakt zum Communio-Sozialwerk zustande – und die „Tröstebärchen“ schließlich nach Mechernich, wo Izzo und andere Mitarbeiterinnen die flauschigen Trostspender in Empfang nahmen.

Als kleines Willkommenspräsent liegen die Bärchen nun auf den Betten, wenn neue Bewohner einziehen, um ihnen Trost zu spenden. „Und wenn uns die »Tröstebärchen“ einmal ausgehen, kriegen wir Neue. Dafür sind wir sehr dankbar!“, freut sich die Pflegedienstleitung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Weitere Beiträge

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner