3 C
Aachen
Mi. 17 Apr. 2024
StartAachenLokalderby im Mittelrhein-Pokal

Lokalderby im Mittelrhein-Pokal

Alemannia Aachen trifft im Halbfinale auf den 1. FC Düren

Alles ist angerichtet für das nächste Endspiel am Tivoli: Im Bitburger-Pokal-Halbfinale geht es am Freitag um 19.30 Uhr gegen den 1. FC Düren. Erwartet werden etwa 26.000 Zuschauer.

Bei den Alemannia-Fans wird er mit großer Sicherheit noch sehr präsent sein, der Moment als Anton Heinz eines grauen Novembertages in der sechsten Minute der Nachspielzeit zum Elfmeterpunkt schritt und den Ball voller Überzeugung in die linke Ecke jagte. Es folgte ein Jubelsturm sondergleichen, durch das unheimlich wichtige Tor zum 2:1-Endstand im Regionalliga-Spiel gegen den 1. FC Düren bissen sich die Schwarz-Gelben endgültig in der Spitzengruppe fest. Und wie sehen die Erinnerungen etwa vier Monate später beim Trainer aus? „Es ist nicht mehr ganz so frisch, weil wir auch danach zahlreiche Spiele so dramatisch gewonnen haben. Aber ich wusste natürlich, wie viel das Spiel gegen Düren den Aachenerinnen und Aachenern bedeutet“, blickt Heiner Backhaus zurück.

Beim nächsten Showdown gegen den Lokalnachbarn sieht es nicht anders aus, etwa 26.000 Fans werden zum Bitburger-Pokal-Halbfinale auf dem Tivoli erwartet. „Wir gehen fest davon aus, dass wir uns auf die Energie aus dem Umfeld verlassen können“, weiß der Coach schon längst um die Wucht von den Rängen an der Krefelder Straße. Auch das zweite Gastspiel der Dürener in Aachen in dieser Spielzeit stelle für die Elf von Carsten Wissing eine „Hürde dar, über die sie es hoffentlich nicht schaffen werden“, formuliert Backhaus mit Verweis auf die eigene Heimstärke.

So einige Hürden hat der FCD bis dato allerdings schon übersprungen, gerade wenn man auf das Viertelfinale im Pokal schaut: Dort gewann die Mannschaft von der Westkampfbahn mit 3:1 beim vermeintlichen Favoriten Fortuna Köln, nachdem die Südstädter in Person von Dominik Ernst kurz nach der Pause Gelb-Rot sahen und in Unterzahl weiter agieren mussten. Düren nutzte diese Situation unbehelligt aus und drehte den 0:1-Rückstand souverän. Und das, obwohl der Klub in der Winterpause zwei wichtige Leistungsträger verlor: Mit Kevin Goden, der zu Waldhof Mannheim wechselte, und Anas Bakhat, der bekanntlich einen Vertrag am Tivoli unterschrieb, brachen zwei Eckpfeiler weg. Sicherlich ein Grund, dass es für den kommenden Gegner im Ligabetrieb nicht mehr ganz so rund läuft – der einstige Geheimfavorit auf den Aufstieg verlor drei der letzten vier Spiele und hat bereits 17 Zähler Rückstand auf die Alemannia.

Ein Endspiel wird es dennoch mal wieder werden im Wohnzimmer der Tivoli-Kicker, allein deswegen, weil es sich um ein Ko.-Spiel handelt. „Wir haben noch nichts gewonnen und gehen Step-by-Step. Wir müssen uns jedes Mal steigern, aber ich freue mich darüber. Das ist das, was Spaß macht am Fußball“, erklärt Backhaus, der den Ex-Dürener Bakhat noch nicht mit in den Kader integrieren wird. „Das käme zu früh, da hätten wir mit Spritzen und Schmerzmitteln arbeiten müssen. Anas ist ein Juwel, das uns noch viel Freude bereiten wird“, sagt der Trainer. Auch ein weiterer ehemaliger FCD-Offensivmann muss eventuell passen, Marc Brasnic klagte zuletzt über Rückenbeschwerden. „Da müssen wir schauen, ob es reicht“, informiert Backhaus. Nach wie vor passen muss auch Nils Winter.

Die Pokalbilanz gegen die Dürener ist unterdessen ausgeglichen: Während das Halbfinale 2019 mit 2:0 in Düren gewonnen wurde, gab 2020 im Finale in Bonn eine 0:1-Niederlage. Die dritte Pokalauflage des Duells, dessen Sieger im Finale gegen den Bonner SC um den Einzug in den DFB-Pokal spielt, kann als Alternative zum Stadionbesuch wie immer im Alemannia-Liveticker verfolgt werden. Außerdem überträgt 100,5 – DAS HITRADIO per Audiostream sowie SPORTTOTAL per Livestream.

Schiedsrichter des Pokal-Halbfinales Tarik Damar aus Hürth. Seine Assistenten sind Marc Jäger und Tobias Esch.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Weitere Beiträge

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner