2.8 C
Aachen
Mi. 28 Feb. 2024
StartAachenTourismus in Aachen

Tourismus in Aachen

Aachen in Zahlen im Dezember 2023

Die Weihnachtszeit ist für das Aachener Gastgewerbe eine wichtige Zeit. Aus In- und Ausland strömen Besucher*innen auf den Aachener Weihnachtsmarkt und bevölkern die ansässigen Hotels und Gaststätten. Doch hat sich seit Corona das Gastgewerbe erholt? Reisen Besucher*innen wieder so zahlreich an wie vor 2020? Um diese Frage zu beantworten, wurden die Statistiken der Landesdatenbank vom Amt für Information und Technik Nordrhein-Westfalen ausgewertet. Zudem wurde die Statistikstelle vom aachen tourist service (aachen-tourismus.de) unterstützt.

Übernachtungen

Die Landesdatenbank führt Statistiken über die Übernachtungszahlen im Gastgewerbe. Für das Jahr 2023 sind bereits die Daten der ersten drei Quartale vorhanden, sodass ein Vergleich zu den Vorjahren gezogen werden kann.

Siehe Datei: uebernachtungen, Quelle: Landesdatenbank/IT.NRW

In der obenstehenden Grafik werden die Summen der Übernachtungen der ersten drei Quartale der Jahre 2013 bis 2023 dargestellt. 2019 wurde in den ersten drei Quartalen eine Rekordsumme 771.390 Übernachtungen im Aachener Gastgewerbe registriert. 2020 brach diese Zahl auf 408.478 ein. Erst im Jahr 2023 näherten sich die Übernachtungszahlen (734.293) wieder dem Wert von 2019 an.

Siehe Datei: tourismus, Quelle: Landesdatenbank/IT.NRW

Unterteilt man die Zahl der Übernachtungen nach Herkunft, zeigt sich, dass der Zustrom an Tourist*innen sowohl aus dem Inland als auch aus dem Ausland fast wieder auf das Niveau von 2019 gestiegen ist. Im Jahr 2019 wurden in den ersten drei Quartalen 540.112 Übernachtungen von Tourist*innen aus dem Inland und 231.278 Übernachtungen von Tourist*innen aus dem Ausland gezählt. Diese Zahlen lagen 2023 mit 516.544 (Inland) und 217.749 (Ausland) noch knapp darunter. Interessant ist hier, dass in fünf von neun Monaten mehr Anreisen aus dem Ausland verzeichnet wurden, als in den jeweiligen Monaten 2019.

Ob die aktuelle Weihnachtszeit für das Aachener Gastgewerbe wirklich so lukrativ wie vor Corona sein wird, lässt sich natürlich noch nicht sicher sagen. Dennoch lassen die aktuellen Zahlen eine positive Prognose zu. Die betrachteten Indikatoren sind seit 2020 wieder stetig gestiegen und haben dieses Jahr fast wieder das Niveau von 2019 erreicht. Insgesamt erscheint die Buchungslage der Beherbergungsbetriebe in Aachen sehr gut zu sein. Gerade an den Weihnachtsmarktwochenenden sind kaum noch freie Betten vorhanden. Zudem wurden beim aachen tourist service bis Ende November mehr Führungen gebucht als im selben Zeitraum im Vorjahr.

Setzt sich dieser Trend bis Weihnachten fort, kann das Gastgewerbe wohl im Neujahr eine positive Bilanz ziehen.

Alle „Aachen in Zahlen“-Beiträge sind zu finden unter www.aachen.de/statistik, Rubrik „Aachen in Zahlen“.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Weitere Beiträge

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner