18.3 C
Aachen
So. 26 Mai. 2024
StartAachenSerie hält auch in Ahlen

Serie hält auch in Ahlen

4:1-Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht aus Ostwestfalen

Alemannia Aachen kann auswärts bei Tabellenschlusslicht Rot Weiss Ahlen den dritten Sieg in Folge einfahren. Beim 4:1-Erfolg trifft Lukas Scepanik für die Schwarz-Gelben wieder doppelt (5. / 86.). Die weiteren Treffer für die Alemannia erzielten Kilian Pagliuca (56.) und Marc Brasnic durch einen Foulelfmeter (79.). Der zwischenzeitliche Anschluss für die Wersestädter gelang Ömer Uzun (69.).

Getreu dem Motto „Never change a winning team“ schickte Alemannia-Trainer gegen Rot Weiss Ahlen die gleiche Elf ins Rennen, die am vergangenen Wochenende gegen den FC Wegberg-Beeck mit 4:1 gewann. Dazu gehörte auch Lukas Scepanik, der gegen die Beecker bereits in der 8. Minute den Führungstreffer erzielte. Gegen Ahlen sollte ihm der Führungstreffer gleich in der 5. Minute des Spiels gelingen und wieder war es ein Distanzschuss. Nach einem Ballgewinn trieb Anton Heinz den Ball nach vorne, wo der Ball dann zunächst verloren schien. Über Umwege landete der Ball bei Scepanik, der aus 18 Metern das 1:0 machte. Auch die nächste Möglichkeit gehörte den Alemannen, als Sasa Strujic nach einer Ecke zum Fallrückzieher ansetzte, den Ball auch traf, aber zu zentral auf Robin Brüseke im Tor der Ahlener zielte (17.). Zehn Minuten später hatte dann Kevin Coleman die Ausgleichschance für die Rot Weissen. Der flinke Außenspieler wurde über die linke Seite geschickt und konnte auf Marcel Johnen zulaufen, sein Schuss war aber dann zu zentral, um den Alemannia-Keeper zu überwinden (27.). Nur kurz darauf ergab sich in einer insgesamt ausgeglichenen ersten Hälfte die nächste Möglichkeit für die Hausherren. Luka Tankulic probierte es aus etwa 20 Metern, Johnen war aber schnell unten und konnte den flachen Schuss stark parieren (30.). Im Anschluss passierte in der ersten Hälfte nicht mehr viel, das Fußballspielen wurde auf dem tiefen Grün nach tagelangem Regen zunehmend schwieriger. 

Nach dem Seitenwechsel versuchte die Alemannia einfacher zu spielen, um auf dem schweren Geläuf den zweiten Treffer zu erzielen. Eine Ecke von Heinz landete in der 56. Minute punktgenau bei Kilian Pagliuca, der aus wenigen Metern zum 2:0 einköpfte. Kurz darauf hatte wieder Scepanik die Möglichkeit aus spitzem Winkel zu erhöhen, anders als letztes Spiel gegen Wegberg-Beeck, konnte der Keeper seinen Versuch aber halten (64.). Zwei Zeigerumdrehungen später spielte Bapoh Ramaj mit einem Steilpass an. Gerade bevor Alemannias Angreifer zum Abschluss kam, klärten die Ahlener mit einer Grätsche gerade noch zur Ecke. Auch die Ecke wurde durch einen guten Schuss von Bapoh aus dem Rückraum gefährlich – der Schuss ging aber knapp über den Kasten (67.). Stattdessen waren es jetzt die Ahlener, die trafen. Ömer Uzun gelang nach einer Freistoßflanke der Anschluss zum 1:2 (70.). Die Alemannen wollten den Sieg aber nicht über die Zeit zittern. So wurde der erst kurz vorher eingewechselte Vleron Statovci im Strafraum angespielt und holte mit seiner ersten Aktion einen Elfmeter heraus. Stürmer Marc Brasnic trat an und verwandelte sicher zum 3:1 (79.). Im Anschluss hatte Statovci selbst noch nach Vorlage von Julian Schwermann die Möglichkeit, ein Tor zu erzielen. Seinen Schuss setzte er aber knapp neben das Tor (85.). Und so war es wieder Scepanik, der traf: Johnen machte einen langen Abschlag auf den Angreifer, der den Ball mit der Brust mitnahm und von der linken Seite flach zum 4:1 einnetzte (86.). Die Ahlener hatten in der Nachspielzeit durch Alexander Cvetkovic noch einmal die Möglichkeit zu verkürzen. Ein Schuss von ihm touchierte noch leicht die Latte, flog dann aber über das Tor (90.+2). So konnten der Großteil der 1860 Zuschauer im Wersestadion einen verdienten Sieg der Alemannia feiern – der dritte Sieg in Folge. 

Für die Schwarz-Gelben geht es am kommenden Samstag, 28.10.2023 mit einem Heimspiel auf dem Tivoli weiter. Anpfiff gegen die U23 des SC Paderborn ist um 14 Uhr – Tickets sind online unter www.alemannia-tickets.de, in den Fanshops und den Vorverkaufsstellen erhältlich. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Weitere Beiträge

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner