5.6 C
Aachen
Mo. 26 Feb. 2024
StartAachenPOHA House eröffnet ersten Cospace in Aachen

POHA House eröffnet ersten Cospace in Aachen

Zusammen leben und arbeiten mit Domblick – das bietet das erste POHA House in Aachen. Am 31. Juli öffnen die Cospaces mit 46 Apartments, Gemeinschaftsflächen und Office Space auf insgesamt 1.734 Quadratmetern ihre Pforten im Zentrum der Stadt. Es ist das zweite POHA House des gleichnamigen Start-ups, nachdem das erste mit 313 vollvermieteten Apartments bereits im vergangenen Sommer in Münster eröffnet wurde.

Am Theaterplatz 1 ist Platz für 72 Bewohner in 43 Apartments. Hinzu kommen drei Short-Stay-Apartments, die für kürzere Besuche gemietet werden können. „POHA House Aachen Theaterplatz wird ein ganz besonderes Wohnerlebnis“, sagt Lea Mishra, Mitgründerin und Chief Product Officer (CPO) von POHA House. „Wir schaffen eine enge internationale Community mitten in der Stadt mit modernen Wohnungen, Coworking und Community Flächen – und das mit Blick auf die Altstadt und den Dom.“ Der Umbau dafür war durch die Stadtmarken GmbH, die Eigentümerin des Gebäudes ist, erfolgt.

Das innovative Wohnkonzept von POHA House richtet sich an die Sharing-Economy, die immer häufiger Leben, Arbeiten und Gemeinschaft unter einem Dach vereint. Die Wohnungen sind voll möbliert und mit schnellem Internet ausgestattet. Sie sind ein Angebot für junge Berufstätige und Expats, die neu in die Stadt ziehen und schnell Anschluss suchen. Auch Universitätsmitarbeitende und Studierende sind angesprochen.

„Das erste POHA House in unserer Heimatstadt stellt eine Vision dar, wie wir nicht nur den Ort, an dem wir leben, sondern auch die Art und Weise, wie wir leben, verbessern können“, sagt Yianni Tsitouras. Der Mitgründer und CEO ergänzt: „Es ist ein Zuhause, das eine neue Lebensweise bietet, indem es unsere Gemeinschaft miteinander und mit der Stadt verbindet. Das Wichtigste ist: Hier muss sich niemand mehr alleine fühlen.“

Die Kombination von Wohnen, Arbeiten und Gemeinschaftserlebnissen unter einem Dach erleichtert den Menschen den Start in einer neuen Stadt.

Das Wohnen im POHA House Aachen ist vollständig digitalisiert: Mietverträge werden unbürokratisch online abgeschlossen, über die POHA-App können Bewohner alle Community-Spaces und Events einsehen und buchen, Services vereinbaren und die Mietzahlungen im Blick behalten. Der Ein- und Auszug wird genauso per App organisiert, wie die Verabredung zum Sport oder Kochen mit anderen Bewohnern.

Nachhaltig ist POHA House nicht nur dadurch, dass durch das Sharing der individuelle Flächenverbrauch deutlich geringer ist als bei anderen Wohnformen. Auch bei der Auswahl der Materialien für Möbel und Reinigung sowie bei der Gestaltung der Events und der Kultur in der Community spielt der ökologische Fußabdruck eine wichtige Rolle. Dazu vernetzt sich das Unternehmen bereits stark in Aachen und arbeitet für Events, Food- und Kulturangebote mit lokalen Partnern zusammen.

Buchbar sind die unterschiedlichen Wohnformen und Arbeitsflächen über die Webseite www.pohahouse.com. Alle Leistungen der Community Managerin, die als Ansprechpartnerin vor Ort ist und Events und Services organisiert, sind inklusive. Die Nutzung der Co-Working-Flächen mit 21 Arbeitsplätzen ist für die Bewohner rabattiert.

Die Eröffnung am Theaterplatz ist übrigens der Auftakt für eine echte Trilogie in Aachen: Im Herbst öffnet das nahe gelegene POHA House am Dahmengraben, ebenfalls in zentraler Innenstadtlage mit Domblick, und auch für das POHA House Aachen Preuswald – dieses mit etwas anderem Konzept – können bereits Wohnungen und auch WG-Zimmer zwischen 70 und 95 Quadratmetern gemietet werden, die ab September bezugsfertig sind.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Weitere Beiträge

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner