18.3 C
Aachen
Mi. 17 Jul. 2024
StartAachenKeine Punkte für die Ladies

Keine Punkte für die Ladies

Mit 1:3 (25:21, 23:25, 19:25, 20:25) unterliegen die Ladies in Black Aachen in Vilsbiburg den Roten Raben und müssen die Heimreise mit leeren Händen antreten.

Dabei begann Aachen im ersten Satz gut. Beide Teams spielten auf Augenhöhe, wie das zuvor auch allgemein erwartet wurde. In der Crunchtime konnten dann die Gäste die entscheidenden Punkte für sich buchen und den Satz erfolgreich beenden.

Die drei weiteren Durchgänge waren dann davon geprägt, dass es den Gastgeberinnen gelang, ihre Angriffsstärke auszuspielen und die Ladies in Black schon sehr bald Rückständen hinterherlaufen mussten. Das kostete Kraft. Zwar gelang es immer wieder zu den Vilsbiburgerinnen aufzuschließen, die Schlussphasen entschieden jedoch die Gastgeberinnen für sich.

Es waren immer wieder Kleinigkeiten, die Aachen Punkte kosteten. Jana Franziska Poll konnte, unmittelbar nach dem Spiel nach den Ursachen für die verlorenen Partien gefragt, nur auf die Aufarbeitung des Spiels in der Nachbereitung verweisen. Es komme nun auf die Arbeit an den Details an.

Wieder einmal hatte Annie Cesar mit ihrer konstanten Präsenz in der Aachener Abwehr die Ladies immer wieder im Spiel gehalten. Dafür wurde sie völlig berechtigt zum nun schon fünften Mal in dieser Saison als wertvollste Spielerin ihres Teams ausgezeichnet.

Channon Thompson von den Roten Raben brachte ihr Resümee zum Spiel aufgeräumt auf den einfachen Nenner: „Wir wollten es heute wohl mehr“. Ihre Mitspielerin Suvi Kokkonen sammelte in der Partie allein 22 Punkte und hatte damit entscheidenden Anteil am Vilsbiburger Sieg, wofür sie die MVP der Gastgeberinnen wurde.

Stefan Falter und sein Team werden die Partie gründlich auswerten und versuchen, am kommenden Wochenende gegen Stuttgart in die richtige Richtung zu gehen, was sicher kein Spaziergang wird. Im heimischen Aachener Hexenkessel wird es gegen Stuttgart auch auf die Unterstützung von den Rängen ankommen.

Tickets für den Samstagabend und das Spiel gegen einen der Topgegner der Liga gibt es wie immer im Online-Ticketshop und den bekannten Vorverkaufsstellen.

Text: Ladies in Black Aachen// Olaf Lindner

Foto: Ladies in Black Aachen/ /Andreas Steindl

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Weitere Beiträge

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner