16.4 C
Aachen
Fr. 29 Sep. 2023
StartAachenAachen mit Personalnöten gegen Versmold

Aachen mit Personalnöten gegen Versmold

Zwei starke Einzel reichen Kurhaus nicht für Punkte gegen den neuen Tabellenführer

Am Sonntag empfing der Tennis-Bundesligist TK Kurhaus Aachen das Team vom Tennispark Versmold im Kurpark. Die Aachener hatten zunächst große Hoffnung, den ersatzgeschwächten Tabellenzweiten mit einer starken Truppe zu überraschen, kamen nach einigen kurzfristigen Absagen jedoch ebenfalls in Personalnöte.

Auf dem Center Court begann man mit Gianluca Mager gegen Dimitar Kuzmanov, Nils Langer musste gegen Louis Weßels ran. Der normalerweise nur für das Doppel eingeplante Langer machte seine Sache gegen Weßels den Umständen entsprechend zwar gut, aber der mit deutlich mehr Wettkampfpraxis ausgestattete Gegner erledigte seine Aufgabe routiniert, konnte sich auf seinen Aufschlag verlassen und setzte die nötigen Nadelstiche in den entscheidenden Momenten: 3:6, 4:6.

Bei Mager sah es zunächst nach dem ersten Punkt für das Lambertz-Team aus. Der Italiener sicherte sich ein Break zum 6:5 und schlug damit zum Satzgewinn auf. Das Break war dem eigentlich aufschlagstarken Mager jedoch schneller wieder genommen als möglich sein sollte und danach lief bei Gianluca überhaupt nichts mehr zusammen. Zahllose leichte Fehler paarten sich im zweiten Satz mit taktisch wie technisch schlecht eingesetzten Stopversuchen: 6:7, 0:6.

Besser machte es Timofey Skatov gegen Frederico Ferreira Silva. Der Kasache spielte bei seinem ersten Einsatz im Kurhaus-Trikot einen bärenstarken ersten Satz, kam im zweiten etwas aus dem Tritt und gewann schließlich, getragen von den frenetisch anfeuernden Fans, einen engen Champions Tiebreak: 6:1, 2:6, 10:7.

Das Match des Tages spielte ganz klar Benjamin Hassan. Der Koblenzer stellte einmal mehr sein herausragendes Können zur Schau und war diesmal auch vom ersten bis zum letzten Ballwechsel hochkonzentriert, voll im „Flow“ sozusagen. Meist erkennt man bei Benjamin Hassan schon an der Vorhand seinen Gemütszustand und die signalisierte: Locker, kraftvoll, selbstbewusst. Das Highlight des Tages ging ebenfalls von ihm aus. Benni spielte einen Stop, der erst etwas zu hoch geraten schien, Daniel Masur war schon fast dran, aber Benni hatte dem Stop einen extremen Rückwärtsdrall mitgegeben und auch den Gegenwind miteinkalkuliert, so dass der Ball vor den Augen Masurs zurück ins Feld des Aacheners sprang, nur eben ohne jemals von dessen Schläger berührt worden zu sein. Punkt für Aachen! Am Ende sicherte der Publikumsliebling dem Lambertz-Team mit seiner tollen Leistung den zweiten Punkt des Tages: 6:3, 6:3.

Weniger gut verliefen die abschließenden Doppel, die zwar in beiden Fällen auf Augenhöhe stattfanden, jedoch jeweils von den Versmoldern gewonnen wurden. Skatov/Vega Hernandez gegen Kuzmanov/Pichler: 6:7, 6:7, Hassan/Langer gegen Masur/Weßels: 3:6, 4:6.

Nächstes Heimspiel in der Bundesliga am 6. August 2023

Die Niederlage war nach dem Rückenwind aus dem Gladbach-Spiel, den Hoffnungen für diese Partie und dem knappen Ausgang der Doppel für die Aachener einigermaßen schwer verdaulich. Die Versmolder hingegen schienen sich ein wenig die Augen zu reiben, dass sie – die Aufsteiger – nun als Tabellenführer in die zweite Saisonhälfte gehen. Für Kurhaus geht es schon am Freitag in Neuss weiter. Das Auswärtsspiel beim Tabellenletzten dürfte wegweisend für den weiteren Saisonverlauf sein. Am Sonntag folgt das dann dritte Heimspiel der Saison im Kurpark. Zu Gast ist der traditionsreiche Frankfurter TC Palmengarten.

Die noch folgenden Heimspiele des Teams Kurhaus Lambertz Aachen:

Kurhaus Lambertz Aachen – FTC Palmengarten

Sonntag, 6. August 2023 um 11:00 Uhr im Aachener Kurpark; Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, Gäste unter 18 Jahren: freier Eintritt

Kurhaus Lambertz Aachen – Team Marc O` Polo Rosenheim

Freitag 11. August 2023, um 13:00 Uhr im Aachener Kurpark; Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, Gäste unter 18 Jahren: freier Eintritt 13:00 Uhr

Weitere Informationen zum TK Kurhaus: www.tkkurhaus.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Weitere Beiträge

Erster „Rollatoren-Tag“

Die besten Stadtradler

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner