15 C
Aachen
Di. 9 Mai. 2023
StartDürenLandesprogramm „Vast vasteste – Hand in Hand in NRW“

Landesprogramm „Vast vasteste – Hand in Hand in NRW“

Dürener Grundschulen profitieren von Unterstützung durch Bildungsmediatoren

Die Bildungschancen für neu zugewanderte Kinder aus Süd-Ost-Europa zu verbessern und ihre Familien niederschwellig zu beraten und zu unterstützen – das ist das Ziel des Landesprogramms „Vast vasteste – Hand in Hand in NRW“. In Düren ist das Projekt im August 2022 gestartet. Bürgermeister Frank Peter Ullrich hat jetzt Schülerinnen und Schüler teilnehmender Schulen im Rathaus empfangen.

Im Rahmen von „Vast vasteste – Hand in Hand in NRW“ unterstützen Bildungsmediatorinnen und Bildungsmediatoren die teilnehmenden Grundschulen. Sie nehmen dabei eine wichtige Brückenfunktion zwischen Schule und Elternhaus ein und unterstützen die Schülerinnen und Schüler sowohl in ihrer schulischen als auch außerschulischen Lebenslage – etwa durch individuelle Förderangebote wie Hausaufgabenhilfe oder Freizeitangebote oder auch den direkten Kontakt mit den Eltern. Dabei arbeiten die Mediatorinnen und Mediatoren eng mit den zuständigen Lehrerinnen und Lehrern der Grundschulen zusammen.

In Düren beteiligen sich die Städt. Kath. Grundschule St. Bonifatius, die Städt. Gemeinschaftsgrundschule Mutter Theresa, die Städt. Kath. Grundschule St. Joachim, der Grundschulverbund Grüngürtel/ Arnoldsweiler und die Städt. Kath. Grundschule Birkesdorf.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Weitere Beiträge

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner