6.5 C
Aachen
Do. 29 Feb. 2024
StartAachenNeue Mittelblockerin aus den USA

Neue Mittelblockerin aus den USA

Gabby Goddard verstärkt die Ladies in Black - Alle Stellen besetzt bei den Ladies - 12 Spielerinnen unter Vertrag

Gabby Goddard heißt die 12. Spielerin, die Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen für die Saison 2023/24 unter Vertrag genommen hat. Die US-Amerikanerin komplettiert dabei die noch vakante Mitte, soll also neben der erfahrenen Wiebke Silge und der jungen Sophia Fallah „dicht“ machen oder auch mal trickreich für Punkte sorgen.

Gabby Goddard reiht sich dabei in die Reihe der US-Amerikanerinnen ein, die zunächst viele Jahre für Highschool oder University Teams spielten. Goddard spielte in den letzten drei Jahren für die University of San Diego, also an der Westküste der Staaten. Zuvor spielte sie zwei Jahre deutlich näher an der Heimat, nämlich für die University of Kentucky. Heimatstadt der 22-jährigen ist Lexington. Für die dortige High School spielte sie von 2014-2018.

Cheftrainer Stefan Falter musste jedenfalls nicht lange überlegen, ob Gabby Goddard nach Aachen passt: „Mit Gabby bekommen wir eine sehr athletische, physisch starke Spielerin. Sie bringt eine Menge an Entwicklungspotenzial mit. Das passt sehr gut zu den Ladies 2023/24!

Für Gabby Goddard ist der Sprung in die Volleyball-Bundesliga und über den großen Teich naturgemäß aufregend: „Ich möchte so viel wie möglich lernen und aufsaugen. Für mich geht ein Traum in Erfüllung, in Europa dem Sport professionell nachzugehen, den ich so sehr liebe. Meine Familie ist sehr stolz auf mich, dass ich das geschafft habe und freut sich schon, Aachen zu besuchen.“

Mit der Verpflichtung von Mittelblockerin Gabby Goddard sind die Personalplanungen für die Saison 2023/24 abgeschlossen. Der Kader umfasst wie in der Saison davor 12 Spielerinnen.

Neu verpflichtet wurden:

Jolijn de Haan (Niederlade, Außenangriff)

Sophia Fallah (Deutschland, Mittelblock)

Gabby Goddard (USA, Mittelblock)

Květa Grabovská (Tschechien, Zuspiel)

Luisa Keller (Deutschland, Außenangriff)

Nicole van de Vosse (Niederlande, Diagonal)

Celine Van Gestel (Belgien, Außenangriff)

Weiterhin im Team sind:

Annie Cesar (Deutschland, Libera)

Lara Davidovic (Frankreich, Diagonal)

Helena Dornheim (Deutschland, Außenangriff)

Fleur Meinders (Niederlande, Zuspiel)

Wiebke Silge (Deutschland, Mittelblock)

Verantwortlicher Cheftrainer ist Stefan Falter (Deutschland), ihm zur Seite steht Mareike Hindriksen (Deutschland).

Das erste Pflichtspiel der Ladies in Black steigt am 7. Oktober im heimischen Hexenkessel gegen Schwerin, trainiert wird ab August wobei bereits ab Ende Juli erste Spielerinnen mit dem Training starten, vornehmlich diejenigen, die keine Verpflichtungen im Rahmen ihrer Nationalmannschaften haben. Der komplette Kader wird daher erst im September nach der Europameisterschaft bzw Olympiaqualifikation zusammenkommen und in die heiße Phase der Saisonvorbereitung einsteigen.

Text: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl

Photo: University of San Diego

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Weitere Beiträge

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner