7.9 C
Aachen
Mi. 21 Feb. 2024
StartAachenERFOLGREICHE SAISONERÖFFNUNG AUF DEM TIVOLI

ERFOLGREICHE SAISONERÖFFNUNG AUF DEM TIVOLI

Alemannia gewinnt Gebr. Kutsch Euregio Cup

Am Samstag, 15. Juli 2023 war es soweit: Alemannia Aachen feierte auf dem Vorplatz des Tivoli die Eröffnung in die neue Spielzeit 2023/24. Im Rahmen der Saisoneröffnung wurde zum ersten Mal der Gebr. Kutsch Euregio Cup ausgespielt – ein Blitzturnier zwischen Alemannia Aachen als deutscher Vertreter, Roda JC Kerkrade aus den Niederlanden und Lommel SK aus Belgien. Mit einem Unentschieden gegen Roda JC Kerkrade und einem Sieg gegen Lommel SK konnte Alemannia den Pokal am Ende des Gebr. Kutsch Euregio Cup erstmals in die Luft strecken. 

Etwa 4000 Zuschauer hatten es sich trotz einiger Regenschauer nicht nehmen lassen, die große Saisoneröffnung der Alemannia zu besuchen. Ab 10 Uhr konnten sich die Fans auf dem Vorplatz des Tivoli bei Speisen und Getränken aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden sowie vielen weiteren Ständen, zusammenfinden und gemeinsam in die neue Saison blicken. Nachdem um 11 Uhr die mit Spannung erwartet Trikotpräsentation stattgefunden hatte, stürmten die Fans Richtung Fanshop, um sich die neue Spielkleidung zu sichern. Bei den Spielen des anschließenden Gebr. Kutsch Euregio Cups konnten bereits viele Fans die Alemannia in den neuen Trikots anfeuern. 

Vor Start des Euregio Cups zeigten sich zunächst noch Alemannias Frauen bei einem 6:0 gegen RFC Union Kelmis vor den Fans auf dem Tivoli. Im Anschluss wurde das erste Spiel des Gebr. Kutsch Euregio Cups angepfiffen. Alemannia Aachen gegen Roda JC Kerkrade, Schwarz-Gelb gegen Schwarz-Gelb. Die Niederländer kamen besser in die Partie und konnten bereits nach wenigen Minuten durch einen Elfmeter in Führung gehen. Vor dem Seitenwechsel erhöhte Roda erneut durch Elfmeter-Torschütze Lennerd Daneels auf 0:2. Die Alemannen kamen besser in die Partie und konnten schließlich den Rückstand durch Tore von Vincent Schaub und Marc Brasnic noch zu einem 2:2 ausgleichen. Im zweiten Spiel konnte sich Roda JC Kerkrade mit 3:1 gegen Lommel SK durchsetzen. Für Roda traf Arjen van der Heide sowie Dylan Vente doppelt, Théo Pierrot machte den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich für Lommel. Die Alemannia brauchte nun einen Sieg im dritten Spiel, um sich auf dem heimischen Tivoli zum Sieger des Turniers küren zu können. Gegen Lommel SK zeigten die Alemannen eine starke Leistung und setzten sich letztlich durch Tore von Cas Peters, Anton Heinz, Dustin Willms und Vincent Schaub mit 4:0 gegen die Belgier durch. Damit war Alemannia Aachen der erste Sieger des Gebr. Kutsch Euregio Cups. Erstmals in dieser Saison konnte die neue Mannschaft zusammen mit den Fans auf dem Tivoli feiern. 

Nach dem Turnier standen die Spieler geduldig für Autogramme zur Verfügung. Fast zwei Stunden lang nahmen sie sich Zeit, um die Wünsche der Fans zu erfüllen und sich mit den Fans auszutauschen. Bei Live-Musik und Speisen und Getränken konnten die Fans den Abend auf dem Vorplatz des Tivolis ausklingen lassen. 

Mit viel Vorfreude blickt Alemannia Aachen nun auf das erste Heimspiel der neuen Saison, wenn am Freitagabend, 28. Juli 2023 um 19:30 Uhr gegen den Wuppertaler SV die neue Regionalliga West Saison eröffnet wird.  

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Weitere Beiträge

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner