18.3 C
Aachen
Mi. 17 Jul. 2024
StartAachenAlemannia und Prinzengarde in einem Boot

Alemannia und Prinzengarde in einem Boot

Karnevalstrikot, -schal und Sessionsorden beider Traditionsvereine

Pünktlich vor Sessionsbeginn können Alemannia Aachen und die Prinzengarde der Stadt Aachen eine gemeinsame Kooperation verkünden. Nachdem es zwischen den beiden Traditionsvereinen schon seit einigen Jahren eine enge Verbindung gibt, sind nun unter dem Sessionsmotto 2024 der Prinzengarde „Tradition verbindet“ verschiedene gemeinsame Aktionen geplant, die die Verbundenheit in und mit der Stadt darstellen sollen. Unter anderem wird es wieder ein Karnevalstrikot geben, welches die Tradition und die Farben und Wappen beider Vereine miteinander vereint. 

Vorgestellt wurde die Kooperation bei einer Pressekonferenz am Montagabend durch Dirk Trampen, Kommandant der Prinzengarde, Alemannia-Geschäftsführer Sascha Eller und den Aufsichtsratsvorsitzenden Marcel Moberz sowie Dominik Welters von der Digitalagentur DOMENICEAU. 

Zunächst wurde der diesjährige Sessionsorden der Prinzengarde enthüllt, der der Alemannia gewidmet ist und damit die Verbundenheit widerspiegelt. Gestaltet von Josef Esser, ehemaliger Vizekommandant der Prinzengarde, ist auf dem Orden neben dem Alemannia-Wappen unter anderem auch ein Alemannen-Spieler auf einem Pferd zu erkennen, der in Reitstiefeln über das Hindernis „Viertklassigkeit“ zu springen versucht. Dementsprechend sind die Elemente der beiden Vereine, der Reiter für die Prinzengarde kombiniert mit dem Spieler der Alemannia, auf dem Orden miteinander verschmolzen. Selbstverständlich gibt es auch einen Damenorden in ähnlicher Aufmachung als Pendant.

Als weiteres Highlight der Kooperation wurde auch das passende Karnevalstrikot vorgestellt. Gestaltet wurde das Trikot wie auch beim letzten Karnevalstrikot von Dominik Welters von der Digitalagentur DOMENICEAU, umgesetzt von Ausrüster CAPELLI. In vielen Feinheiten auf der Vorder- als auch auf der Rückseite wurden die Elemente der beiden Vereine eingearbeitet. So ist das Trikot farblich größtenteils in schwarz-gelb gestaltet, kombiniert mit einem rot-blauen Kragen und Ärmeln, auf denen auch das Motto „Tradition verbindet“ eingebaut ist. Auf der Vorderseite ist der Reiter der Prinzengarde als Silhouette zu erkennen. Präsentiert wird das neue Trikot auch von dem letzten Ideengeber des Karnevaltrikots David Lulley über sein „JECKOMIO.TV“.

Nach Rücksprache mit dem Westdeutschen Fußballverband soll das Trikot am Karnevalswochenende gegen Rot-Weiß Oberhausen auch von der Mannschaft getragen werden. Neben dem Karnevalstrikot wird es außerdem einen Schal geben, der ebenso das Motto sowie die Wappen und Farben beider Traditionsvereine miteinander verbindet. Beides wird auch in den Fanshops zu erwerben sein, weitere Informationen dazu werden folgen.

Ein besonderes Dankeschön gilt allen beteiligten Personen, die diese Kooperation möglich machen. 

Auf Alemannia Aachen und die Prinzengarde der Stadt Aachen rufen wie ein Dreifaches „Oche Alaaf“ aus!

Die Abbildung kann Abweichungen zum Trikot enthalten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Weitere Beiträge

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner